Berlinale NATIVe: Zwei studentische Filme bei "Indigenous Life and Global Climate Change" zu sehen

Auch in diesem Jahr sind zwei studentische Filme im Berlinale NATIVe Programm im Rahmen der Veranstaltung "Indigenous Life and Global Climate Change – From Polar Regions to Pacific Islands" zu sehen. Los geht´s am 23. Februar um 14:30 Uhr im Kino Casablanca.

DEKRA | Hochschule für Medien, Studium, Film, Fernsehen, Dokumentation, Reklim, Alfred-Wegener-Institut

Quelle: Documentary ‘Friesengeist‘, Germany 2014, 12 Min., Tom Kroh, Karim Oeltze von Lobenthal, DEKRA Hochschule für Medien

Die beiden studentische Filme "Friesengeist" und "Vernagt" sind im Berlinale NATIVe Programm im Rahmen der Veranstaltung "Indigenous Life and Global Climate Change – From Polar Regions to Pacific Islands" zu sehen. Los geht´s am 23. Februar um 14:30 Uhr im Kino Casablanca.

Die beiden Dokumentationen nähern sich den drängenden Fragen der Gesellschaft im Zusammenhang mit dem Klimawandel auf filmische Art und Weise. "Friesengeist" und "Vernagt" erzählen von schmelzenden Gletschern, Sedimenten und den emotionalen Beziehungen der Nordfriesen zu ihrer Heimat. 

Entstanden sind die Streifen im Rahmen des REKLIM-Medienprojekts. Hier haben Studierende aus den Studiengängen Journalismus und Fernsehen und Film für den Helmholtz-Forschungsverbund „Regionale Klimaänderungen (REKLIM)“ fünf Dokumentarfilme und drei virale Spots produziert.

Neben Filmvorführungen und Vorträgen diskutieren Wissenschaftler, Filmstudenten und eine Schriftstellerin von den pazifischen Inseln auf der Veranstaltung über die Folge des rasant steigenden Meeresspiegels und den sich daraus dramatisch verändernden Lebensbedingungen ihrer Bewohner.

Download Flyer 

Wann & Wo

Freitag, 23. Februar 2018 um 14:30 – 17:30 Uhr

KINO CASABLANCA

Friedenstraße 12/13, 12489 Berlin

S-Bahnhof Adlershof

Freier Eintritt


zurück zur Übersicht